Babenhausen – „Angefahrener“ Fußgänger nicht schwer verletzt – Entwarnung

Lkrs. Unterallgäu/Babenhausen + 20.07.2012 + 12-1795

NotarzteinsatzNach dem Unfall auf der B300 vom Donnerstag, 19.07.2012, kann Entwarnung gegeben werden. Der 55-jährige Fußgänger, der von einem Pkw beim Überqueren der B300 angefahren worden ist, ist nicht so schwer verletzt wie anfangs angenommen.

Nach Aufnahme im Klinikum Memmingen wurde der Fußgänger medizinisch untersucht. Hierbei haben sich die zunächst vom Notarzt diagnostizierte, schweren Verletzungen nicht bestätigt. Die Person war kaum verletzt, wies aber eine Alkoholisierung von über 2,5 Promille auf. Zusätzlich leidet der Mann unter verschiedenen Krankheitsbildern. Diese stehen jedoch in keinerlei Zusammenhang mit einer Einwirkung von außen.


Aus diesem Grund geht die Polizei zum jetzigen Zeitpunkt davon aus, dass es zu keinem Verkehrsunfall gekommen ist. Die genauen Hintergründe werden wohl erst geklärt werden können, sobald der Verletzte polizeilich befragt werden kann.


Hauptbericht

Anzeige