BA-Verwaltungsratschef sieht Regierung bei Azubi-Förderung in der Pflicht

Bundesagentur für Arbeit, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bundesagentur für Arbeit, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der Vorsitzende des Verwaltungsrates der Bundesagentur für Arbeit (BA), Peter Clever, hat die Bundesregierung aufgefordert, den Weg für verbesserte Hilfen bei der Lehrlingsausbildung frei zu machen. „Für diese Maßnahmen müssen Gesetze geändert werden. Hier sollte die Bundesregierung rasch handeln“, sagte Clever der „Saarbrücker Zeitung“ (Donnerstagausgabe).

Der BA-Verwaltungsrat hatte vor einigen Wochen ein neues Programm beschlossen, mit dem die ausbildungsbegleitenden Hilfen deutlich ausgebaut werden sollen. „Wir wollen eine sogenannte assistierte Ausbildung einführen, bei der ein Jugendlicher mit Problemen speziell von einem von der Arbeitsagentur Beauftragten während der gesamten Ausbildungszeit betreut wird“, erläuterte Clever. Da auch den Arbeitgebern Hilfe geboten werde, sollten sie verstärkt aufgeschlossen werden für junge Leute, „die zwar nicht unbedingt optimale Zeugnis-Voraussetzungen haben, aber dennoch nicht untalentiert sind, um eine Ausbildung erfolgreich zu absolvieren“, so Clever.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige