B32-Wangen-Amtzell – Pkw kracht bei Ausweichmanöver in Lkw – mehrere Schwerverletzte

20170505_B32_Wangen_Argenbuehl_Argenhof_Unfall_Lkw_Pkw_feuerwehr_Poeppel_0019

Foto: Pöppel

Ein schwerer Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen und zirka 50.000 Euro Sachschaden ereignete sich am Freitagmorgen, 05.05.2017, gegen 08.45 Uhr, auf der B32. Auf der Strecke zwischen Wangen und Amtzell in Fahrtrichtung Ravensburg hatte ein 32-jähriger Renault-Fahrer auf Höhe des Argenhofs vermutlich zu spät bemerkt, dass die vor ihm fahrenden Verkehrsteilnehmer aufgrund eines Linksabbiegers abbremsten. In der Folge war der 32-Jährige nach bisherigen Erkenntnissen nach links ausgewichen und mit einem entgegenkommenden Lkw eines 60-Jährigen frontal kollidiert. Durch den Zusammenstoß wurde der Fahrer des Renaults in seinem Pkw eingeklemmt und musste durch Einsatzkräfte der Feuerwehr aus Wangen und Amtzell, die mit 35 Mann vor Ort waren, aus dem Wrack befreit werden. Er wurde schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber „Christoph 17“ in ein Krankenhaus geflogen. Der 60-Jährige sowie dessen 42-jähriger Beifahrer erlitten leichte Verletzungen und wurden mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Die beiden nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge mussten aufgeladen und abtransportiert werden. Während den Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme, zu der auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ravensburg auch ein Unfallsachverständiger hinzugezogen wurde, musste die Bundesstraße voll gesperrt werden. Der gesamte Verkehr aus Richtung Wangen wurde an der Anschlussstelle Wangen-West der A96 abgeleitet. Während der Pkw-Verkehr aus Richtung Ravensburg in Geiselharz umgeleitet wurde, konnte der Schwerlastverkehr aus gleicher Richtung aufgrund einer Baustelle auf der Umleitungsstrecke erst nach der Räumung der Unfallstelle gegen 12.30 Uhr seine Fahrt fortsetzen.