B311 – Tödlicher Verkehrsunfall bei Ehingen – 19-Jährige prallt gegen Sattelzug

B311 – Ehingen | 03.02.2012 | 12-0316

Eine 19-jährige Autofahrerin ist Freitagmittag, 03.02.2012, bei einem Verkehrsunfall bei Ehingen getötet worden. Die Bundesstraße 311 musste wegen des Unfalls für mehrere Stunden gesperrt werden.

b311 unfall

Die junge Fahrerin fuhr gegen 12.20 Uhr auf der Bundesstraße 311 von Ehingen in Richtung Riedlingen. Kurz nach dem Ortsende Ehingen geriet die Frau mit ihrem Pkw im Bereich einer Rechtskurve auf den Gegenfahrstreifen. Der Suzuki prallte frontal mit einem Sattelzug zusammen. Der 54-jährige Lkw-Fahrer hatte noch auszuweichen versucht, konnte die Kollision aber nicht mehr verhindern. Der Aufprall war so heftig, dass die Autofahrerin in ihrem Wagen eingeklemmt wurde. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der jungen Frau feststellen. Die Feuerwehr barg die Fahrerin aus dem Wrack. Die Notfallseelsorge betreute an der Unfallstelle den Lkw-Fahrer, Zeugen und Ersthelfer. Sie unterstützte die Polizei auch dabei, den Eltern der jungen Frau die schreckliche Nachricht zu übermitteln.

In die Ermittlungen zur Unfallursache hat die Polizei einen Gutachter eingeschaltet. Wie sie weiter mitteilt, blieb der Lkw-Fahrer unverletzt. Den Sachschaden an den Fahrzeugen schätzt die Polizei auf insgesamt rund 50.000 Euro. Die Straßenmeisterei Ehingen musste die B 311 für die Dauer der Unfallaufnahme vollständig sperren, der Verkehr wurde umgeleitet.

Bilder: z-media.de

Anzeige