B311-Obermarchtal – Autofahrer bei Vekehrsunfall getötet

B311-Obermarchtal + 24.10.2013 + 13-1870

24-10-2013 b311 obermarchtal unfall frontalzusammenstoss toedlich zwiebler new-facts-eu20131024 titel

Bei einem schweren Verkehrsunfall bei Obermarchtal ist am Donnerstag, 24.10.2013, ein Autofahrer getötet, ein zweiter schwer verletzt worden.

Wie Zeugen berichteten, überholte gegen 14.30 Uhr ein VW-Fahrer zwischen Untermarchtal und Obermarchtal ein anderes Fahrzeug. Er nutzte dazu die Gelegenheit, dass an dieser Stelle in seine Richtung ein zweiter Fahrstreifen eingerichtet ist. Nach dem Überholvorgang scherte er allerdings nicht nach rechts ein, sondern kam am Ende des dreispurigen Ausbaus auf den Gegenfahrstreifen. So kam es zum Zusammenstoß mit einem Smart, der entgegenkam. Der Fahrer des Smart, ein 38-Jähriger aus dem Kreis Balingen, wurde durch den heftigen Zusammenprall getötet. Der 23-jährige VW-Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Der Rettungsdienst brachte ihn mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik.

Ein Kriseninterventionsteam kümmerte sich um die Angehörigen, Helfer und Betroffenen. Die Feuerwehr unterstützte die Rettungskräfte an der Unfallstelle. Die Staatsanwaltschaft Ulm hat zur Unterstützung der Ermittlungen zur Unfallursache einen Unfallanalytiker beauftragt.

An den Autos entstand Totalschaden, den schätzt die Polizei auf insgesamt rund 27.000 Euro. Die B 311 musste für die Dauer der Unfallaufnahme von der Straßenmeisterei vollständig gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.


Foto: Zwiebler

(Hinweis in eigener Sache – Unfallmeldungen mit Verletzten werden zeitversetzt veröffentlicht. Wir warten bis die Angehörigen informiert sind.)

 


Anzeige