B311-Ertingen – Pkw gegen Lkw – 82-Jähriger eingeklemmt

B311-Ertingen + 05.12.2012 + 12-2863

DSC 0007Bei einem Verkehrsunfall auf der B 311 zwischen Ertingen und Herbertingen sind am Mittwoch, 05.12.2012, gegen 12.20 Uhr, zwei Personen schwer verletzt worden. Ein Autofahrer stieß beim Überholen mit einem entgegenkommenden Lastwagen zusammen.

Der 82-jährige Autofahrer befuhr die B 311 in Fahrtrichtung Herbertingen. Kurz nach Ortende Ertingen, am Beginn der zweispurig ausgebauten Fahrbahnseite in diese Richtung, schloss der Mann mit seinem Pkw Renault zu vorausfahrenden Fahrzeugen auf. Ein Pkw vor ihm setzte daraufhin zum Überholen an. Noch während sich dieser beim Überholen befand, wollte der 82-Jährige Zeugenangaben zufolge beide Fahrzeuge überholen und fuhr dazu ganz nach links auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs. Hierdurch kam es zu einem Zusammenstoß mit einem aus Richtung Herbertingen entgegenkommenden Sattelzug.

Der 50-jährige Fahrer des litauischen Sattelzuges wich zwar noch nach rechts aus, konnte aber nicht mehr verhindern, dass der Pkw vorne links auf den Lkw prallte. Das Auto wurde im weiteren Verlauf nach rechts von der Fahrbahn abgewiesen und blieb neben der Straße stehen. Der Lkw kam auf der Fahrbahn zum Halten. An beiden Fahrzeugen entstand bei dem Unfall wirtschaftlicher Totalschaden, welcher insgesamt auf 22.000 Euro geschätzt wurde. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Während der Lkw-Fahrer mit dem Schrecken davon kam, wurde der 82-Jährige im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr mit der Rettungsschere befreit werden. Sowohl er als auch eine 88-jährige Beifahrerin im Auto wurden schwer verletzt. Der Mann kam mit einem Rettungshubschrauber in eine Ulmer Klinik, die Frau mit einem Rettungswagen in die Kreisklinik nach Riedlingen.

Der Führerschein des 82-Jährigen wurde wegen Straßenverkehrsgefährdung beschlagnahmt, außerdem wurde eine Blutentnahme zur Überprüfung der Fahrtüchtigkeit angeordnet.

Neben der Polizei Riedlingen waren die Feuerwehren Ertingen und Riedlingen, zwei Rettungswagen, ein Notarzt und ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Polizeibeamte aus Saulgau unterstützten bei den Umleitungsmaßnahmen. Die Vollsperrung dauerte bis gegen 14.45 Uhr.



Anzeige