B311-Ehingen – Bus und Silozug im Graben

B311-Ehingen + 07.10.2013 + 13-1775

07-10-2013 b311 ehingen silozug bus unfall zwiebler new-facts-eu20131007 titel

Relativ glimpflich für die Beteiligten verlief am Montag, 07.10.2013, ein Verkehrsunfall bei Ehingen. So wurde niemand verletzt, jedoch entstand hoher Sachschaden.

Gegen 8.30 Uhr fuhr ein 44-Jähriger mit seinem Silozug auf der B311 in Richtung Ehingen. In Höhe Nasgenstadt geriet er mit dem Fahrzeug auf den rechten Seitenstreifen. Beim Gegenlenken schlingerte der Lkw geriet außer Kontrolle und geriet erneut nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort kippte der Zug um, samt der 25 Tonnen Zement im Silo. Der Fahrer eines Linienbusses, der auf der Bundesstraße entgegengekommen war, erkannte die gefährliche Situation rechtzeitig. Um einen Zusammenstoß mit dem Lkw zu vermeiden lenkte er den Bus nach rechts neben die Fahrbahn. So wurden durch den Verkehrsunfall weder einer der Fahrer noch die vier Fahrgäste im Bus verletzt. Beide Fahrzeuge mussten später geborgen und abgeschleppt werden. Die Fahrgäste aus dem Bus konnten schon bald die Fahrt in einem Ersatzbus fortsetzen.

Bis zur Bergung der beiden Fahrzeuge musste die Bundesstraße 311 mehrmals teils vollständig gesperrt werden. Die Bergung dauerte bis in den Nachmittag an. Den Sachschaden an Straße, Bus und Lkw schätzt die Polizei auf insgesamt rund 95.000 Euro.


Foto: Zwiebler


Anzeige