B31-Lindau – Schwerer Verkehrsunfall mit zwei Sattelzügen und einem Pkw

B31-Lindau + 24.10.2013 + 13-1869

24-10-2013 b31 lindau kressbronn unfall lkw pkw poeppel new-facts-eu20131024 titel

Zu einem schwerem Verkehrsunfall kam es am Donnerstag Nachmittag, 24.10.2013, gegen 15.45 Uhr, auf der B31 zwischen Sigmarszell und Kressbronn.In den Unfall sind zwei Sattelzüge und ein Pkw verwickelt.

Auslöser war ein Klein Lkw, dessen Fahrer im Grünstreifen in Fahrtrichtung Lindau angehalten hatte. Ein ungarischer, in gleicher Fahrtrichtung fahrender Lkw-Führer glaubte, dass der Klein-Lkw losfahren wollte und bremste deshalb stark ab. Ein diesem nachfolgender Lkw-Fahrer reagierte zu spät, zog noch nach links streifte das Heck des vorausfahrenden Sattelzuges und geriet auf den Gegenfahrstreifen. Hier konnte der Fahrer eines entgegenkommenden Pkw, aus dem Raum Kassel, nicht mehr rechtzeitig abbremsen und kollidierte frontal mit dem Sattelzug. Der Pkw und der Lkw kamen von der Fahrbahn ab.

Der Fahrer des silbernen Pkw wurde bei dem Unfall schwerst verletzt, die Beifahrerin mittelschwer. Sie mussten von der Feuerwehr Lindau mit hydraulischem Rettungsgerät aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Der Pkw-Lenker wurde mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 17“ ins Klinikm nach Ravensburg geflogen. Der auffahrende Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt.

Um den Unfallhergang zu rekonstruieren hat die Staatsanwaltschaft einen Unfallanalytiker zur Unfallstelle entsendet. Er soll den genauen Hergang klären.

Bis zum Abschluss der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten bleibt die B31 gesperrt.



(Hinweis in eigener Sache – Unfallmeldungen mit Verletzten werden zeitversetzt veröffentlicht. Wir warten bis die Angehörigen informiert sind.)



Anzeige