B308 – Oberreute – Doppeldeckerreisebus besetzt mit Schulkindern geht in Flammen auf – Busfahrer reagiert sofort – 15 Kinder mittelschwer verletzt

Foto: Rädler

Foto: Rädler

Nach ersten Informationen war am Mittwochabend, 21.02.2018, ein Doppeldeckerreisebus, besetzt mit rund 59 Schulkindern, Lehrern und Betreuern, von Lindenberg im Allgäu nach Bregenz (A) auf der B308 unterwegs. Auf Höhe der Ausfahrt Oberreute bemerkten die Businsassen Brandgeruch und Qualm im Bus. Geistesgegenwärtig hielt der Busfahrer sofort an, evakuierte sofort den Bus mit den Schulkindern und Lehrern und alarmierte die Rettungskräfte. Die Insassen in der unteren Busebene konnten den Reisebus rasch verlassen. Die Schüler im oberen Bereich des Doppeldeckers mussten Scheiben einschlagen und mussten ins Freie springen. Glücklicherweise konnte der Schnee etwas die Sprünge abfedern, trotzdem kam es zu Schnittverletzungen, Verstauchungen und anderen. Nach ersten Erkenntnissen sind 15 Kinder leicht- bis mittelschwer verletzt worden und mussten vom Rettungsdienst versorgt werden und wurden in Krankenhäuser in Lindenberg und Immenstadt gebracht. Die anderen Businsassen wurden vmit einem Ersatzbus in eine Halle gebracht und werden dort betreut udn versorgt. Der Bus brannte vollkommen aus. Zur Brandbekämpfung waren zahlreiche Feuerwehren aus Oberreute, Simmerberg und Weiler im Einsatz. Mehrere Notärzte, Rettungswagen, Schnelleinsatzgruppen aus dem Lkrs. Lindau und dem Oberallgäu waren im Einsatz.