B308-Immenstadt – Verkehrsgefährdung durch 78 Jahre alten orientierungslosen Fahrer

Symbolbild

Symbolbild

Am Freitag Abend, 12.12.2014, teilten unabhängig voneinander zwei Zeugen der Polizei mit, dass ein Pkw Subaru auf der B308 zwischen Oberstaufen und Immenstadt extreme Schlangenlinien fahren würde und es schon fast zu einem Unfall gekommen wäre.

Das entsprechende Fahrzeug konnte dann in Immenstadt von einer Polizeistreife festgestellt werden. Der Pkw fuhr vor der Anhaltung erneut Schlangenlinien und befuhr bis zur Kontrollstelle den Gehweg. Zum Glück befanden sich zu dieser Zeit keine Personen auf dem Gehweg. Der anhaltende Polizeibeamte musste noch zur Seite ausweichen um nicht von dem Fahrzeug erfasst zu werden. Bei der Kontrolle des Fahrzeugs wurde dann ein frischer Unfallschaden festgestellt, der dem Schadensbild nach von einer Leitplanke stammen dürfte. Der 78-jährige Fahrer war bei der Kontrolle orientierungslos und hatte gesundheitliche Probleme, weswegen der Rettungsdienst hinzugezogen wurde. Dieser verbrachte den Fahrer ins Krankenhaus.

Die Polizei Immenstadt ermittelt nun wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs sowie einer Unfallflucht. Zeugen die ebenfalls auf der B 308 durch den Pkw gefährdet wurden bzw. Personen, die Angaben zu einem Unfall dieses Fahrzeugs machen können, werden gebeten sich unter Telefon 08323/96100 mit der Polizei in Immenstadt in Verbindung zu setzen.