B30 – Bad Waldsee Zwei ausgebrochene Pferde verursachen zwei Verkehrsunfälle

Foto: Zwiebler

Zwei freilaufende Pferde verursachten am Dienstagabend, 02.10.2018, gegen 21:45 Uhr, bei Bad Waldsee, Lkrs. Ravensburg, zwei Verkehrsunfälle, in deren Verlauf eines der Pferde zu Tode kam.

Beide Pferde waren zuvor aus bislang unbekannter Ursache aus einer nahegelegenen Koppel ausgebrochen und auf die B30, zwischen Bad Waldsee und Mattenhaus, gerannt. Zunächst stieß ein aus Richtung Biberach kommender Fahrer eines Kleinwagens mit einem die Fahrbahn kreuzenden Pferd zusammen und verletzte dieses hierdurch. Er selbst blieb bei der Kollision glücklicherweise unverletzt, am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1.500 Euro.

Foto: Zwiebler

Kurz nach dem ersten Unfall erkannte ein ebenfalls aus Richtung Biberach kommender, in Richtung Bad Waldsee fahrender Pkw-Lenker zu spät, dass ihm auf seiner Fahrbahnseite das zweite Pferd entgegengaloppierte, und erfasste dieses frontal mit seinem Wagen. Das Pferd wurde durch die Wucht des Aufpralls getötet, der 55-jährige Fahrer erlitt durch splitterndes Glas diverse Schnittverletzungen. An dem Fahrzeug entstand ca. 12.000 Euro Sachschaden.

Für die Dauer der polizeilichen Unfallaufnahme und der Bergungs- und Reinigungsmaßnahmen musste die B30 in beiden Fahrtrichtungen bis ca. 01 Uhr komplett gesperrt werden.