B30 – Bad Waldsee – Kradfahrer tödlich verunglückt beim Überholen in Verbotszone

Lkrs. Ravensburg/Bad Waldsee | 06.08.2011 | 11-711

Polizeiauto 19Am Samstagmittag, 06.08.2011, ereignete sich auf der Bundesstraße 30 bei Bad Waldsee ein Verkehrsunfall, bei welchem ein 30-jähriger Motorradfahrer aus dem Landkreis Aalen tödlich verunglückte.

Gegen 12.30 Uhr fuhren zwei Motorradfahrer auf der B 30 von Bad Waldsee in Richtung Ravensburg. Auf Höhe des Weilers Schellenberg überholten beide Motorradfahrer trotz Überholverbot zwei vor ihnen fahrende Fahrzeuge. Während ein Motorradfahrer nach dem Überholvorgang wieder gefahrenlos einscheren konnte, misslang dies dem 30-Jährigen. Da Gegenverkehr nahte, beschleunigte dieser seine Maschine zur stark, was zur Folge hatte, dass das Krad in der dortigen Linkskurve nicht mehr auf der Straße zu halten war. Beim Wiedereinscheren prallte der Motorradfahrer gegen den dortigen Bordstein und kollidierte danach mit einem massiven eisernen Werbeträger. Durch Ersthelfer wurden sofort Reanimationsversuche eingeleitet – trotzdem verstarb der Motorradfahrer noch an der Unfallstelle.

Anzeige