B28-Senden – Kleintransporter kracht in Unfallwagen

19-07-2014-a96-memmingen-holzguenz-unfall-verletzte-feuerwehr-rettungsdienst-poeppel-new-facts-eu20140719_0015

Symbolfoto

Viel Glück hatte ein 43-Jähriger bei einem Unfall am Dienstag Abend, 29.07.2014, kurz nach 22 Uhr, auf der BAB A7 beim Autobahndreieck Hittistetten. Der Schweizer war mit seinem Audi in Richtung Kempten gefahren, geriet wegen nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern, drehte sich mehrmals um die eigene Achse und krachte in die Mittelschutzplanken. Der demolierte Wagen blieb quer in der Mitte der Fahrbahn stehen. Ein nachfolgender 25-Jähriger in einem Kleintransporters erkannte die Situation zu spät und fuhr frontal in die Fahrerseite des Audi.
Glücklicherweise blieben beide Unfallbeteiligten unverletzt. Am Audi entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der 3,5-Tonner wurde an der Fahrzeugfront beschädigt. Den Gesamtschaden gibt die Autobahnpolizei Günzburg mit rund 25.000 Euro an.

Anzeige