B28 – B30 – Neu-Ulm – Pkw berührt Kradfahrer – 24-Jähriger stürzt und rutscht mit der Maschine unter die Leitplanke

B28/B30 Hhe NU

Foto: Zwiebler

Am Mittwochabend, 20.06.2018, befuhr ein 21-jähriger Motorradfahrer die Überleitung der autobahnähnlich ausgebauten B28 von Ulm kommend auf die B30 Richtung Biberach, auf dem rechten von zwei Fahrstreifen.

Auf dem linken Fahrstreifen, auf Höhe des Motorrades, fuhr zu diesem Zeitpunkt ein 24-Jähriger mit einem Pkw. Als dieser auf den rechten Fahrstreifen wechselte, kam es zur Berührung zwischen dem Auto und dem Krad. Im weiteren Verlauf verlor der Motorradfahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und stürzte. Anschließend rutschte er, auf der linken Seite liegend, aber immer noch auf seinem Kraftrad sitzend, unter die rechte Schutzplanke. Hierbei wurde er zwischen dem Motorrad und der Schutzplanke eingeklemmt. Der 21-Jährige zog sich multiple Brüche an beiden Beinen zu. Am Motorrad entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 1.500 Euro. Am Pkw entstand nur geringer Schaden von etwa 1.500 Euro.

Zur Absicherung der Unfallstelle, sowie zur Bergung der eingeklemmten Person, waren die Feuerwehren Ulm und Neu-Ulm am Unfallort. Der rechte Fahrstreifen war für etwa zwei Stunden gesperrt.

 

Foto: Zwiebler