B19-Ulm – Sieben Autos in Unfall verwickelt – Vier teils schwer Verletzt

B19-Ulm + 12.03.2013 + 13-0360

12-03-2014 b19-Ulm serienunfall schwerverletzte rettungsdienst zwiebler new-facts-eu20131128 titel

Am Mittwoch Abend, 12.03.2014, gegen 17.30 Uhr, stockte der Verkehr auf der B 19 von Ulm Richtung Langenau. Ein 45-Jähriger bemerkte dies zu spät und fuhr auf das Stauende bei Kesselbronn auf. Die Polizei vermutet, dass er zu schnell unterwegs war. Der BMW schob insgesamt vier Autos aufeinander, zwei weitere wurde durch Wrackteile, die weggeschleudert wurden, beschädigt.

Durch den heftigen Aufprall wurden der Unfallverursacher und ein 41-jähriger Renaultfahrer schwer verletzt. Eine 27-Jährige in ihrem Opel und ein 47-Jähriger im Mercedes erlitten leichte Verletzungen. Den Sachschaden an den sieben Autos schätzt die Polizei auf rund 44.000 Euro. Die B 19 war wegen des Unfalls bis gegen 21.40 Uhr vollständig gesperrt.

 

 

Foto: Zwiebler


Anzeige