B19-Sonthofen – 24-Jähriger stoppt 85-jährige Geisterfahrerin

B19-Sonthofen + 03.10.2013 + 13-1759

polizei gelbe einsatzjacke schriftzugAm Donnerstag, 03.10.2013, um kurz vor 6.00 Uhr, gingen bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Schwaben-Süd/West mehrere Anrufe ein, dass auf der B19 zwischen Sonthofen und Immenstadt ein Fahrzeug in der falschen Richtung fahren würde. Noch bevor die Streifen vor Ort sein konnten, war es einem 24 Jahre alten Verkehrsteilnehmer an der Anschlussstelle Immenstadt-Stein unter höchstem Risiko möglich, das Fahrzeug anzuhalten. Als er das Fahrzeug sehr langsam fahrend auf sich zu kommen sah, stellte er kurzerhand seinen Pkw auf der Bundestrasse quer und stieg sofort aus. Die 85 Jahre alte Fahrzeuglenkerin verzögerte ihren Pkw und drängte sich an dem querstehenden Fahrzeug vorbei. Erst durch hinterher Rennen und Schlagen gegen die Scheiben wurde die Dame auf die Situation aufmerksam. Der junge Mann erklärte der Dame, dass sie in der falschen Richtung unterwegs sei, worauf diese einfach in falscher Richtung weiter fuhr, wendete und ihre Fahrt in die richtige Fahrtrichtung fortsetzte. Der junge Mann nahm die Verfolgung auf und blieb bis zur Anhaltung der Dame mitten in Sonthofen in telefonischen Kontakt mit der Polizei.

Die nun vollkommen „entgeisterte“ Dame konnte zwar ihr Fahrzeug behalten, ihr Führerschein wurde jedoch vor Ort beschlagnahmt. Es grenzt beinahe an ein Wunder, dass keinem etwas passiert ist.
!!! Die Handlungsweise des jungen Mannes war zwar in diesem Moment beherzt und hatte einen guten Ausgang, ist aber ausdrücklich keinesfalls zur Nachahmung geeignet. !!!
Zeugen des Vorfalls werden zudem gebeten sich mit der Verkehrspolizei Kempten unter Telefon 0831/9909-2050 in Verbindung zu setzen.

Anzeige