B19 – Burgberg | Kradfahrer (20) mit 1,1 Promille – verbotswidriges Überholen mit Unfall

Symbolbild

In den frühen Sonntagmorgensutnden, 12.08.2018, kam es im Baustellenbereich der B19, in Fahrtrichtung Kempten, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 20-Jähriger nach mehreren verbotswidrigen Überholmanövern mit seinem Kraftrad nach rechts von der Fahrbahn abkam und im Bankett stürzte. Mit viel Glück erlitt der Kradfahrer nur Schürfwunden und eine Fraktur des Handgelenks, an seinem Kraftrad entstand ein erheblicher Schaden und es musste abtransportiert werden. Zudem beschädigte der Unfallverursacher mehrere Leitbaken.

Der Gesamtschaden wird auf etwa 3.000 Euro geschätzt. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass eine erhebliche Alkoholisierung von über 1,1 Promille die Unfallursache war. Nach der ärztlichen Versorgung wurde daher im Klinikum Immenstadt eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein wurde beschlagnahmt. Die B19 war für die Dauer der Unfallaufnahme und Aufräumarbeiten in beiden Richtungen gesperrt. Den 20-Jährigen erwarteten nun ein Fahrerlaubnisentzug sowie eine Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.