B17 – Königsbrunn – Fünf Unfallfahrzeuge – 6 Verletzte

B17 – Augsburg/Königsbrunn | 07.07.2011 | 11-508

11-508-1

Heute Morgen, 07.07.2011, gegen 09.00 Uhr, ereignete sich auf der Bundesstraße 17 zwischen den Anschlussstellen Königsbrunn Süd und Königsbrunn Nord ein Kleinunfall, bei dem keine Personen verletzt wurden aber ein Sachschaden von ca. 4500 Euro entstand. Beim Spurwechsel hatten sich zwei Fahrzeuge leicht gestreift.

Bedingt durch diesen Unfall und die anschließende Aufnahme kam es zu Behinderungen für den nachfolgenden Verkehr.

 

Dadurch wurde ein Rückstau verursacht. Etwa gegen 9.50 Uhr bemerkte der 54-jährige Fahrer eines Pkw Toyota am Stauende offensichtlich zu spät, dass die vor ihm fahrenden Fahrzeuge anhielten.Er fuhr auf das Stauende auf, was zur Folge hatte, dass vier weitere Fahrzeuge ineinander geschoben wurden.

Die  63-jährige Fahrerin eines Pkw Hyundai, welche sich als letztes Fahrzeug am Stauende befand, wurde in ihrem Pkw eingeklemmt und musste von Rettungskräften  befreit werden. Die Frau wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Die fünf Insassen der anderen Fahrzeuge, darunter ein einjähriges Kind erlitten leichte Verletzungen und mussten ärztlich behandelt werden.

Entgegen der Erstmeldung eines Verkehrsteilnehmers hatte keines der beteiligten Fahrzeuge Feuer gefangen.

Nach dem Unfall war die Bundesstraße 17 in Fahrtrichtung Norden für ca. 2 Stunden gesperrt.

Anzeige