B12/B16-Geisenried – Mercedes übersehen – Kleinwagenfahrerin muss in Klinik geflogen werden

12.12.2014-Geisenried-B16-B12-Unfall-Totalschaden-Vollsperrung-schwer-verletzt-Rettungshubschrauber-Polizei-Rettungsdienst-Bringezu-New-facts (8)

Foto: Bringezu

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Freitag, 12.12.2014, gegen 11.30 Uhr, an der Anschlussstelle “Geisenreid“ der B12/B16.

Die Fahrerin eines Kleinwagens hatte beim Auffahren auf die B16, kommend von der B12, einen vorfahrsberächtigten Mercedes übersehen. Der Kleinwagen wurde mit voller Wucht seitlich gerammt. Der Mercedes wurde durch den Zusammenstoß in den Gegenverkehr abgelenkt. Glücklicherweise kam in diesem Moment kein weiter Verkehrsteilnehmer und der Mercedes kam stark beschädigt an der Leitplanke zum Stehen.

Die Unfallbeteiligten konnten mit Hilfe von Erst-Helfern ihre Fahrzeuge selbstständig verlassen. Die Fahrerin des Kleinwagens wurde bei dem Unfall schwer verletzt und musste mit dem Rettungshubschrauber „Christoph 17“ ins Klinikum Kempten geflogen werden. Der Fahrer des Mercedes wurde bei dem Aufprall nur leicht verltzt. An beiden Pkw enstand Totalschaden. Für den Zeitraum der Unfallaufnahme und der Rettungsarbeiten war die B16 gesperrt.