B12-Ostallgäu – Gefährliche Überholmanöver – Audi A8 und Mercedes S-Klasse rasant unterwegs

polizei 3

Die Polizei zog am Dienstag, 13.05.2014, zwei Autofahrer aus dem Verkehr, nachdem sie auf der B12 mehrmals gefährlich überholten. Zu einem Unfall kam es glücklicherweise nicht.
Gegen Mittag fuhren ein schwarzer Mercedes der S-Klasse mit Zulassung aus dem Oberallgäu und ein brauner Audi A8 mit sogenanntem roten Kennzeichen aus dem Ortenaukreis hintereinander auf der B12 in Richtung Kempten/Allgäu.
Nach der Anschlussstelle Kaufbeuren-Mauerstetten fuhr der Mercedes einem anderen Autofahrer mehrfach sehr dicht auf. Anschließend überholte er trotz Gegenverkehr und drängte sich danach wieder in die Fahrzeugkolonne hinein. Direkt hinter dem Mercedes befand sich der Audi, an dessen Steuer sich ein Bekannter des Mercedes-Fahrers befand. Dieser fuhr ebenfalls mehrfach sehr dicht auf das vor ihm befindliche Fahrzeug auf und überholte auch trotz entgegen kommendem Verkehr, der in diesem Fall sehr nahe kam, weshalb der Audifahrer äußerst knapp vor dem überholten Fahrzeug einscherte, und dessen Fahrer nur noch durch eine starke Bremsung einen schweren Unfall verhindern konnte.

Unbeeindruckt davon überholten die beiden Autofahrer aber weiterhin in der gefährlichen Art und Weise bei regem Straßenverkehr, weshalb ein Verkehrsteilnehmer Anzeige bei der Polizei erstattete. Diese konnte die beiden Verkehrsrowdys bei Kempten stoppen und kontrollieren. Gegen die beiden 36 Jährigen wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. Da beide in Rumänien wohnhaft sind, mussten sie auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Kempten eine Sicherheitsleistung in Form von Bargeld hinterlegen.

Zeugen und Geschädigte des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizei in Kaufbeuren unter der Nummer (08341) 933-0, in Verbindung zu setzen.

Anzeige