B12-Kempten – Fünf Verletzte bei Unfall – Feuerwehr muss Verletzte retten

B12-Kempten + 27.04.2014 + 14-0591

27-04-2014-b12-kempten-allgaeu-unfall-schwer-feuerwehr-bringezu-new-facts-eu titel

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Sonntag Mittag, 27.04.2014, auf der B12 bei Kempten, beim dem fünf Personen zum Teil schwer verletzt worden sind.

Eine 74-jährige Frau wollte mit ihrem Pkw VW Passat Kombi einen BMW, in Fahrtrichtung München, überholen. Sie kollidierte auf gerader Strecke frontal mit dem entgegenkommenden Pkw, ebenso VW Passat. Die 74-Jährige wurde bei dem Unfall eingeklemmt und musste von der Feuerwehr Kempten mit hydraulischen Rettungsgerät befreit werden. Sie wurde schwer verletzt vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht.
Der Rettungshubschrauber „Christoph 17“ stand bereit.
Der entgegenkommende Pkw, Passat, war mit insgesamt vier Personen besetzt. Die 49-jährige Fahrerin und die beiden Kinder, der 17-jährige Sohn und die 15-jährige Tochter, wurden leicht verletzt. Die 81-jährige Großmutter wurde schwer verletzt. Die Personen stammen aus dem Landkreis Konstanz.
Die Unfallverursacherin, die 74-jährige Frau, kommt aus dem Landkreis Garmisch-Partenkirchen.
Der Sachschaden belauft sich nach ersten Schätzungen auf insgesamt ca. 30.000 Euro. Durch den Unfall entstand ein Trümmerfeld in einer Länge von ca. 100 Metern.
Der Verkehr wurde vor der Unfallstelle, bei Wildpoldsried/B12 ausgeleitet. Die Überleitung von der BAB A7/Kempten zur B12/Kempten, Richtung München, war gesperrt.
Insgesamt war die B12 an der Unfallstelle wegen Unfallaufnahme, Rettungsarbeiten und Fahrbahnreinigung bis 16.15 h komplett gesperrt gewesen.

 

 

(Hinweis in eigener Sache – Unfallmeldungen mit Verletzten werden zeitversetzt veröffentlicht. Wir warten bis die Angehörigen informiert sind.)

 

Anzeige