B12 – Kaufbeuren – Lkw mit abgeschalteter Abgasreinigung und übermüdetem Fahrer

20161207_A96_Stetten_BAG-Kontrolle_Lkw_Poeppel_new-facts-eu_012

Symbolbild

Im Rahmen des Schwerverkehrskontrolltages wurde am Mittwoch,11.10.2017, gegen Mittag, auf der B12 auf Höhe Hirschzell, ein Autotransporter kontrolliert. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass der 43-jährige Lkw-Fahrer aus Rumänien bereits die ganze Nacht zuvor durchgefahren war, hierbei aber eine falsche Fahrerkarte gesteckt hatte. Bei der Kontrolle legte er zuerst nur seine Fahrerkarte vor und täuschte somit vor, dass er alle Pausen und Lenkzeiten ordnungsgemäß einhält. Bei einer Kontrolle des Fahrzeuges stellte sich heraus, dass der Lkw mit der sauberen Abgasklasse Euro5 besteuert ist. Allerdings war die Abgasreinigung des Lkw nicht mehr funktionsfähig, weshalb der Lkw faktisch ohne Abgasreinigung betrieben wurde und erheblich mehr Schadstoffe ausstieß, als zulässig. Die Ermittlungen ergaben, dass die Abgasreinigung seit mehreren Jahren nicht mehr funktionierte. Daraufhin wurde der Lkw sichergestellt, wobei sich dann herausstellte, dass das digitale Kontrollgerät nicht mehr verplombt war, weil es verbotenerweise geöffnet und eventuell manipuliert wurde. Dem Fahrer mit seinem Lkw wurde die Weiterfahrt untersagt, bis er die Ruhezeiten nachgeholt und der Lkw wieder in einen rechtskonformen Zustand gebracht wurde. Den Fahrer und den Spediteur erwartet eine Strafanzeige sowie mehrere tausend Euro Geldstrafe.