B12 – Kaufbeueren – Tödlicher Verkehrsunfall mit einem Gefahrguttransport

B12 – Marktoberdorf – Kaufbeueren | 05.08.2011 | 11-699

11-699-1

Freitag, 05.08.2011 – Ein tödlicher Verkehrsunfall hat sich kurz nach 13.00 Uhr auf der B 12 in der Nähe von Kaufbeuren ereignet. Nach bisherigen Erkenntnissen war zu diesem Zeitpunkt eine bisher nicht identifizierte männliche Person mit ihrem Fahrzeug auf der B12 von Kempten kommend in Richtung Kaufbeuren unterwegs. Aus ungeklärter Ursache kam dieser Fahrzeugführer nach links ab und prallte frontal gegen einen entgegenkommenden Lkw, der mit Gefahrgut beladen war. Der 54-jährige Fahrer des Lkw wurde durch den Unfall in dem Führerhaus eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr Kaufbeuren befreit werden. Er wurde zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Es ist noch nicht bekannt, ob er stationär aufgenommen werden muss.  Der Unfallverursacher erlitt bei der Kollision so schwere Verletzungen, dass er noch vor Ort verstarb. Bei dem Unfall entstand an beiden Fahrzeugen Totalschaden. Die Schadenssumme liegt voraussichtlich über 100.000 Euro. Bei dem von dem LKW geladenen Gefahrgut handelt es sich um Graphitpulver. Durch den Unfall kam es zu keinem Austritt der Ladung. Das Gefahrgut wurde von dem verunfallten Lkw umgeladen.

 

Dabei prüfte die ESK Werksfeuerwehr Kempten doe Ladebehältnisse auf Beschädigungen. Ebenfalls an der Einsatzstelle war der Gefahrgutzug der Freiwilligen Feuerwehr Kaufbeuren. Der Verkehr wurde an den Anschlussstellen Kaufbeuren und Marktoberdorf/Altdorf ausgeleitet. Die Sachbearbeitung wurde von der Verkehrspolizei Kempten übernommen. Beamte des Gefahrguttrupps des Polizeipräsidium Schwaben Süd/West waren vor Ort.

[maxgallery name=“11-699/gallerie2{/gallery}

[maxgallery name=“11-699/gallerie3{/gallery}

[maxgallery name=“11-699/gallerie4{/gallery}

Anzeige