B12-Jengen – Sekundenschlaf, 77-Jähriger gerät auf Gegenspur

B12-Jengen + 20.05.2013 + 13-0915           

20-05-2013 b12 jengen germaringen unfall-sperrung rettungsdienst poeppel new-facts-eu20130520 titel

Am Pfingstmontag, 20.12.2013, gegen 11.10 Uhr, befuhr ein 77-Jähriger die B 12 von Buchloe in Richtung Kaufbeuren. Kurz nach der Anschlussstelle Jengen geriet der Fahrer vermutlich wegen Sekundenschlaf auf die linke Fahrbahnseite und streifte dort die Leitplanke.

Eine 35-Jährige und ihr dreijähriger Sohn befuhren die B 12 in der Gegenrichtung. Die Fahrerin wich dem an der Leitplanke streifenden Pkw nach links aus, wobei es jedoch noch zum Streifzusammenstoß zwischen den beiden Pkw kam. Am Unfallort sind in Fahrtrichtung Kaufbeuren zwei Fahrstreifen, in Fahrtrichtung Buchloe ein Fahrstreifen, vorhanden.

Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen bei dem Unfall niemand. Die Beteiligten wurden jedoch vorsorglich mit dem Rettungsdienst zur Untersuchung ins Krankenhaus verbracht.

An beiden Pkw entstand Totalschaden, an der Leitplanke geringer Schaden (insgesamt ca. 10.500 Euro). Die Polizeiinspektion Buchloe wurde bei der Unfallaufnahme durch einen Polizeihubschrauber unterstützt. Die B 12 war in Fahrtrichtung Buchloe ab der Anschlussstelle Germaringen kurzfristig gesperrt.

 

 

Anzeige