B12-Jengen – Frontalzusammenstoss – vier Verletzte

B12-Jengen + 24.02.2014 + 14-0288

24-02-2014 b12 jengen buchloe frontalzusammenstoss unfall feuerwehr poeppel new-facts-eu20140224 titel

Insgesamt vier Verletzte forderte ein Verkehrsunfall auf der B12 zwischen Buchloe und Jengen, Lkrs. Ostallgäu, am Montag Abend, 24.02.2014, gegen 19.00 Uhr.

In den Unfall waren insgesamt drei Fahrzeuge verwickelt. Es kam zu einem Frontalzusammenstoss im Begegnungsverkehr.

Eine 54-jährige Pkw-Fahrerin die B12 in Richtung BAB A96. In Höhe Lindenberg – die B12 ist hier einspurig in Richtung München, zweispurig Richtung Kempten – kam sie, aus noch unbekannter Ursache, ohne zu Schleudern, über die Fahrbahnmitte auf den äußerst linken Gegenfahrstreifen.

Dort streifte sie die linke Seite eines entgegenkommenden PKW, der mit einem Ehepaar besetzt war. und prallte anschließend frontal in einen weiteren entgegenkommenden PkW, der von einer 50-jährigen Frau gesteuert wurde . Alle drei beteiligten Fahrzeuge blieben neben der Fahrbahn liegen. Die allein im Pkw befindliche Unfallverursacherin wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Ebenso die frontal erfasste 50-jährige PKW-Lenkerin. Das Ehepaar erlitt nur leichte Verletzungen wurde sicherheitshalber aber auch zur Untersuchung vom Retter mitgenommen. Ein drohender Brand am Fahrzeug der Verursacherin konnte von Zeugen, geistesgegenwärtig, noch in der Entstehungsphase abgelöscht werden.

Im Einsatz waren vier Rettungswagen, zwei Notärzte, der Einsatzleiter Rettungsdienst und die Feuerwehren Jengen und Buchloe. Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die B12 für den Verkehr im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt.

 

 

(Hinweis in eigener Sache – Unfallmeldungen mit Verletzten werden zeitversetzt veröffentlicht. Wir warten bis die Angehörigen informiert sind.)


Anzeige