B12-Isny – Illegales Autorennen auf der Bundesstraße – andere Verkehrsteilnehmer gefährdet

Stop-KelleEin illegales Autorennen lieferten sich am Montag Mittag, 08.06.2015, mehrere chinesische Staatsangehörige mit insgesamt elf gemieteten Autos auf der B12 zwischen Isny und Wangen/Allgäu. Die insgesamt 36 Insassen der mit Funkgeräten und Startnummern ausgerüsteten Fahrzeuge waren bereits auf bayerischer Gemarkung aufgefallen, als sie über Sperrflächen hinweg und trotz Überholverboten sowie bei Gegenverkehr vorausfahrende Verkehrsteilnehmer überholten.
Ein Autofahrer fühlte sich von den rücksichtlosen Fahrern im Alter von 26 bis 51 Jahren so sehr bedrängt und gefährdet, dass er an einer Bushaltestelle anhielt und die Raser vorbeifahren ließ. Kurz vor dem Felderhaldetunnel musste ein Lastwagenfahrer seinen Lkw nach rechts lenken und ein entgegenkommender Pkw-Lenker stark abbremsen, um dem Überholer wegen Gegenverkehrs das Einscheren zu ermöglichen und einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden.

Bei Staudach, auf Höhe der Abzweigung nach Wangen, konnten die elf Fahrzeuge von der alarmierten Polizei, die mit vier Streifenwagenbesatzungen, unterstützt durch zweitweise drei weitere Fahrzeuge der Bayerischen Polizei, angehalten werden.
Nur widerwillig waren die betroffenen Fahrer bereit, die vom Landratsamt Ravensburg geforderte Sicherheitsleistung von 200 Euro zu bezahlen.“