B12-Hergensweiler – Rettungswagen im Einsatz erfaßt Kind tödlich

 

12-07-2014-lindau-hergensweiler-unfall-toedlich-rettungswagen-kind-blaulicht-groll-new-facts-eu20140712_0004

Foto: Groll

Am Samstag Abend, 12.07.2014, gegen 22.00 Uhr, ereignete sich ein tödlicher Verkehrsunfall auf der B 12 – Kempten – Lindau, zwischen Hergatz und Hergensweiler, Lkrs. Lindau/Bodensee.

Eine norwegische Urlauberfamilie (Vater mit drei Kindern) machte mit seinem Wohnwagengespann Rast an einem Parkplatz, Höhe Obernützenbrugg, Fahrtrichtung Lindau. Der zehnjährige Junge spielte mit dem Ball auf dem Parkplatz. Der Ball rollte auf die Straße und der Junge lief hinterher. Dort wurde er von einem in Richtung Lindau fahrenden Rettungswagen erfasst und tödlich verletzt. Der private Rettungswagen aus dem Landkreis Ravensburg wurde von einer 26-jährigen Rettungsassistentin gesteuert und war zu einem Einsatz mit eingeschaltetem Blaulicht unterwegs gewesen.
Von der Staatsanwaltschaft wurde ein Unfallanalytiker zum Unfallort beordert.
Die B 12 war an der Unfallstelle bis 2.00 Uhr gesperrt . Eine örtliche Umleitung war eingerichtet. 

 

 

Anzeige