B12 – Hergatz – Pkw gerät nach Verkehrsunfall in Brand – Fahrer Tod

B12 – Hergatz | 15.02.2012 | 12-0416

NotarzteinsatzZu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es Mittwochnachmittag, 15.02.2012, auf der B12 im Bereich Hergatz. Nach bisherigen Informationen hatte ein noch nicht identifizierter Fahrzeugführer, der gegen 16.20 Uhr auf der B12 unterwegs war, mit seinem Kleinwagen drei Pkw überholen wollen. Am Ende des Überholvorgangs musste er aufgrund eines entgegenkommenden Pkw auf der schneebedeckten Fahrbahn schnell wieder einscheren. Der Fahrzeugführer verlor hierbei die Kontrolle über den Kleinwagen. Der Pkw geriet ins Schleudern, wobei das zunächst entgegenkommende Fahrzeug von dem Pkw nicht erfasst wurde. Im weiteren Verlauf prallte der Kleinwagen mit dem Heck voran gegen das rechte vordere Eck eines entgegenkommenden Lkw. Der Pkw rutschte zwischen dem Lkw und der Leitplanke hindurch und geriet hinter dem Lkw schlagartig in Brand. Das Feuer breitete sich so schnell aus, dass es den Ersthelfern nicht mehr gelang zu dem Fahrer vorzudringen. Aufgrund des Unfalls und der Unfallaufnahme musste die B12 in diesem Bereich vollständig gesperrt werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Kempten wurde ein Gutachter zur Klärung des Unfallhergangs hinzugezogen. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 30.000 Euro. Der Lkw war aufgrund des Unfalls nicht mehr fahrbereit.

Anzeige