B10-Röfingen – Schwerer Verkehrsunfall mit drei schwerverletzten Personen

B10/Röfingen | 17.12.2011 | 11-1658

feuerwehren nachtDrei Personen wurden bei einem Verkehrsunfall auf der B 10 bei Röfingen zum Teil schwer verletzt. In den frühen Samstagmorgenstunden, 17.12.2011, wollte ein 21-jähriger Pkw-Fahrer aus Richtung Gundremmingen kommend bei Röfingen von der Staatsstraße 2025 auf die Bundesstraße 10 einbiegen. Nach derzeitigem Erkenntnisstand missachtete er dabei einen aus Richtung Röfingen herannahenden, bevorrechtigten Pkw, welcher von einem 19-Jährigen gefahren wurde. Zwischen beiden Fahrzeugen kam es im Einmündungsbereich zum Zusammenstoß.

Bei dem Unfall wurden der 21-Jährige und sein 32-jähriger Beifahrer (Lkrs. Augsburg und Sachsen-Anhalt) schwer verletzt.  Der 19-Jährige (Lkrs. Günzburg) wurde leicht verletzt. Alle drei Personen wurden zur weiteren ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht.

Der durch den Verkehrsunfall entstandene Sachschaden beträgt circa 15.000 Euro. Die Bundesstraße 10 musste für die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten für mehrere Stunden gesperrt werden. Es waren, neben den Kräften der Polizei, die Freiwilligen Feuerwehren aus Burgau, Scheppach und Röfingen im Einsatz.

Wegen des Verdachtes der Alkoholbeeinflussung wurde bei beiden Fahrern eine Blutentnahme durchgeführt. Zur weiteren Klärung des Unfallgeschehens wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ein Gutachter hinzugezogen

Anzeige