B10-Ulm – Umgekippter Lkw mit Sand blockiert Bundesstraße

B10-Ulm + 18.08.2013 + 13-1481

19-08-2013 b10-ulm lkw sand feuerwehr-ulm zwiebler new-facts-eu20130819 titel

Nach einem Verkehrsunfall am Montag, 19.08.2013, auf der Bundesstraße 10 war die Fahrbahn in Richtung Norden über Stunden teils blockiert. Kies eines Lkw war auch auf die Gegenfahrbahn gefallen. Der Verkehr staute weit zurück.

Gegen 14.00 Uhr fuhr ein Sattelzug auf der Bundesstraße 10 in Richtung Norden. In Höhe Lehr geriet der Lkw zunächst nach rechts auf den Grünstreifen. Dann überquerte der Zug die Fahrbahn und prallte gegen die Mittelleitplanke. Dort kippte der Auflieger auf die Leitplanke. Der Sand, den der Lastzug geladen hatten, verteilte sich überwiegend auf die Fahrbahn in Richtung Norden, aber auch auf die Gegenfahrbahn.

Bis zur Räumung der Fahrbahn und zur Bergung des Lastzugs war die Fahrbahn in Richtung Norden nur einspurig und nur für Pkw passierbar. Der Lkw-Verkehr musste umgeleitet werden. In beide Richtungen staute sich der Verkehr über mehrere Kilometer.

Wie die Polizei weiter mitteilt, blieb der 55-jährige Lkw-Fahrer bei dem Verkehrsunfall unverletzt. Er wurde jedoch vorsorglich zur Untersuchung in ärztliche Obhut gegeben. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf insgesamt etwa 65.000 Euro.


Foto: Zwiebler


Anzeige