Axel-Springer-Verlag verklagt Bundesnachrichtendienst

Axel-Springer-Verlag, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Axel-Springer-Verlag, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Der Axel-Springer-Verlag verklagt nach eigenen Angaben den Bundesnachrichtendienst (BND) auf Herausgabe von geheimen Akten vor dem Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Das berichtet die zum Konzern gehörenden „Bild-Zeitung“ in ihrer Montagsausgabe. Erst am Wochenende hatte die Zeitung berichtet, dass der BND den Verlag jahrelang ausspioniert haben soll, obwohl er als Auslandsgeheimdienst in Deutschland gar nicht tätig werden dürfe.

Laut des Berichtes soll der BND in den 1960er Jahren mindestens sieben Spitzel bei Axel Springer eingesetzt haben.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige