Axel Prahl: Ich kenne die Angst vor sozialem Abstieg

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Für Axel Prahl, der zu den beliebtesten Schauspielern Deutschlands gehört, sind Existenzängste nichts Unbekanntes: „Ich kenne die Angst, die Arbeit zu verlieren und die Kinder nicht ernähren zu können, die Angst, zu versagen und sozial abzurutschen“, erzählte der Tatort-Kommissar im Gespräch mit dem Magazin „Happinez“ (08/2015). „Ich bin mal mit einem Kumpel durch Spanien gereist, wo wir drei Monate lang von Straßenmusik gelebt haben. Jeden Morgen war unklar, ob wir das bisschen Geld zusammenkriegen, um uns was zu essen zu kaufen und die Übernachtung in einer schäbigen Pension zu bezahlen.“

Diese Erfahrung habe ihm die Gewissheit gegeben: „Es geht immer irgendwie weiter. Und wenn nicht hier, dann woanders“, so der 55-Jährige.

Bettlerin, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bettlerin, über dts Nachrichtenagentur