Australien erhöht Terrorwarnstufe

Fahne von Australien, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fahne von Australien, über dts Nachrichtenagentur

Canberra – Australien hat am Freitag seine nationale Terrorwarnstufe erhöht. Angesichts der Bedrohung durch Anhänger radikal-islamischer Gruppierungen sei die Alarmstufe auf Anraten des australischen Geheimdienstes von „mittel“ auf das zweithöchste Level „hoch“ angehoben worden, sagte der australische Premierminister Tony Abbott. Demnach sei die Bedrohung, die von Australiern ausgehe, die mit Terrorgruppen wie dem Islamischen Staat, Jabhat Al-Nusra oder al-Qaida in Verbindung stünden, seit mehr als einem Jahr gestiegen.

Die Anhebung der Terrorwarnstufe solle vor allem die Wachsamkeit der Bevölkerung erhöhen, erklärte der Premierminister weiter. Der Direktor des australischen Nachrichtendienstes (ASIO), David Irvine, betonte, die Erhöhung der nationalen Warnstufe bedeute, dass ein terroristischer Anschlag in Australien nicht nur als „möglich“, sondern als „wahrscheinlich“ betrachtet werde. Eine Anhebung auf die höchste Alarmstufe komme nur in Betracht, wenn ein Anschlag unmittelbar bevorstehe oder bereits geschehen ist. Ende August hatte Großbritannien seine Terrorwarnstufe erhöht.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige