Australien: Autofahrer rast absichtlich in Menschenmenge

Melbourne (dts Nachrichtenagentur) – In der australischen Millionen-Metropole Melbourne ist am Donnerstagnachmittag (Ortszeit) ein Autofahrer in eine Menschenmenge gerast. Man gehe von einer „vorsätzlichen Tat“ aus, teilte die Polizei des Bundesstaates Victoria mit. Die Motive des Täters seien aber noch unklar.

Der Fahrer des SUV und eine weitere Person wurden festgenommen. Der Mann hatte sein Auto an einer vielbefahrenen Kreuzung mit hohem Tempo in eine Gruppe von Fußgängern gesteuert. Bei dem Vorfall wurden nach Polizeiangaben mindestens 14 Personen verletzt. Die Schwere der Verletzungen war zunächst unklar.

Fahne von Australien, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fahne von Australien, über dts Nachrichtenagentur