Außenminister Steinmeier würdigt Moskaus Rolle in Syrien

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat die Rolle Russlands im Syrien-Konflikt gewürdigt. „Die Waffenruhe, die Gewährung humanitärer Zugänge, der Beginn der Friedensgespräche in Genf – all das wäre ohne eine konstruktive Einbindung Russlands nicht realisierbar gewesen“, sagte Steinmeier den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Zwar gehe es Russland auch um die Absicherung der eigenen Machtbasis im Mittleren Osten, fügte der SPD-Politiker hinzu.

„Aber Russland hat kein Interesse am Dauerchaos und an der völligen Zerstörung staatlicher Strukturen im Mittleren Osten.“ Ein Forum, um weitere gemeinsame Schritte zum Kampf gegen Terrorismus auch mit Russland abzustimmen, sei die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE). „Hier haben wir im Sommer eine große Anti-Terrorismus-Konferenz in Berlin geplant, wo es vor allem um Prävention von Extremismus unter jungen Menschen geht“, sagte Steinmeier. Deutschland hat in diesem Jahr den OSZE-Vorsitze inne.

Mauer des Kreml in Moskau, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Mauer des Kreml in Moskau, über dts Nachrichtenagentur