Augsburg – Spanner im Lechhauser Bad

Augsburg | 16.07.2011 | 11-579

Am Samstag, 16.07.2011, gegen 14.00 Uhr, fiel vier Mädchen im Alter von 10 bis 15 Jahren im hinteren Bereich des Lechhauser Freibads ein Mann auf, der durch den Zaun hindurch die Mädchen fotografierte. Derselbe Mann sprach kurz nach 16.00 Uhr in der Umkleide ein 10 Jähriges Mädchen an, welches sich in einer Umkleidekabine beim Umziehen befand, sie solle durch das Loch in der Kabine schauen. Als das Mädchen durch das Loch blickte, sah sie wie der Mann bei geöffneter Hose an seinem Geschlechtsteil manipulierte. Die Mädchen verständigten den Bademeister, der sofort in den entsprechenden Bereich eilte. Der Spanner floh vor dem Bademeister über einen ca. 180 cm hohen Zaun an der Berliner Allee. Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifen blieb erfolglos. Der Mann wurde wie folgt beschrieben:

35-45 Jahre, 170 cm – 175 cm groß, schlank mit Bauchansatz, braune, glatte, kurze Haare, trug eine rundliche Brille, hatte einen Ohrstecker im rechten Ohr und eine silberne Kette mit Kreuz um den Hals. Er trug ein rot-dunkelgrün-blau quergestreiftes T-Shirt und eine lange, braune Hose an. Er sprach mit osteuropäischem Akzent und war vermutlich mit einem silber-schwarzen Mountainbike unterwegs.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Augsburg Mitte, Telefon 0821/323-2110.

Anzeige