Auf­träge im Bau­haupt­gewerbe im Juli gesunken

Bauarbeiter, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Bauarbeiter, über dts Nachrichtenagentur

Wiesbaden – Im Bauhauptgewerbe sind die Auftragseingänge im Juli 2014 im Vergleich zum Vorjahresmonat um 5,3 Prozent zurückgegangen. Die Baunachfrage im Hochbau sank dabei um 2,7 Prozent und im Tiefbau um 7,7 Prozent, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag in Wiesbaden mitteilte. Ein Grund für den deutlichen Rückgang im Berichtsmonat seien die außergewöhnlich hohen Auftragseingänge im Juli 2013. Wie die Statistiker weiter mitteilten, stiegen die Auftragseingänge des Bauhauptgewerbes von Januar bis Juli 2014 um 0,4 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum.

Der Gesamtumsatz des Bauhauptgewerbes ging im Juli 2014 gegenüber dem Vorjahresmonat um zwei Prozent auf rund 6,3 Milliarden Euro zurück. Von Januar bis Juli 2014 betrug der Gesamtumsatz des Bauhauptgewerbes rund 34,0 Milliarden Euro und lag damit um 9,6 Prozent über dem Niveau der ersten sieben Monate des Vorjahres.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige