Auffahrunfall von zwei Lkw auf der A8

A8 – Augsburg | 15.06.2011 | 11-321

Mittwoch, 15.06.2011, ereignete sich gegen 11.30 Uhr auch eine Kollision im Bereich der Anschlussstelle Augsburg-West. Der Fahrer eines polnischen Sattelzuges war auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs und musste aufgrund der hohen Verkehrsdichte die Geschwindigkeit verringern. Um den nachfolgenden Verkehr darauf aufmerksam zu machen, betätigte er die Warnblinkanlage.

Trotzdem erkannte ein nachfolgender Lkw-Fahrer, der mit einem Viehtransporter samt Hänger unterwegs war, die Situation zu spät und fuhr auf den Sattelauflieger auf. Ein wiederum dahinter fahrender rumänischer Pkw-Fahrer konnte sein Fahrzeug ebenfalls nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den Anhänger des vor ihm fahrenden Viehtransporters auf.

Bei dem Unfall wurden die Beifahrerin und eine Mitfahrerin im letzten Pkw verletzt, wobei eine 47-jährige Frau wegen schwerer Augenverletzung weiter stationär behandelt werden muss. Die andere Fahrzeuginsassin erlitten nur leichte Verletzungen.

Beim Unfall traten aus dem Kraftstofftank des Viehtransporters ca. 70 Liter Diesel aus, welches sich auf der Fahrbahn verteilte und auch in das angrenzende Erdreich sickerte. Kräfte der Berufsfeuerwehr Augsburg banden den Kraftstoff auf der befestigten Fahrbahndecke und eine Spezialfirma trug das kontaminierte Erdreich neben der Straße ab. Hierzu war eine mehrstündige Sperrung des rechten Fahrstreifens notwendig, was zu Verkehrsbehinderungen in diesem Streckenabschnitt führte.

Der entstandene Gesamtsachschaden wird auf knapp 50.000 Euro geschätzt.

Anzeige