Auch Linkspartei kritisiert Lokführer-Streik

ICE-Zug, über dts Nachrichtenagentur
Foto: ICE-Zug, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Zum Start des bislang längsten Bahnstreiks aller Zeiten hat sich auch die ansonsten gewerkschaftsfreundliche Linke von der GDL distanziert. „Die Lohnforderungen der Lokführer sind richtig, der Streik ist falsch, weil er die Belegschaft spaltet“, sagte Linke-Parteichef Bernd Riexinger der „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe). Genau so falsch sei es, wenn die Regierung dies zum Vorwand nehme, das Streikrecht zu unterscheiden.

Kritik übte Riexinger am Deutschen Gewerkschaftsbund: „Ich würde mir auch vom DGB wünschen, dass er die Koalitionsfreiheit als gewerkschaftliches Kernrecht verteidigt, anstatt sich an der Kampagne gegen die streikenden Lokführer zu beteiligen“, betonte Riexinger.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige