Atom-Verhandlungen mit dem Iran werden verlängert

Wien (dts Nachrichtenagentur) – Die Atom-Verhandlungen mit dem Iran gehen in die Verlängerung: Nach Angaben der EU-Außenbeauftragten Federica Mogherini vom Dienstag werden die Gespräche erneut um einige Tage fortgesetzt. Ursprünglich wollten die Teilnehmer der Verhandlungen bis zum Dienstag eine Einigung erzielen, nachdem bereits eine ursprünglich geltende Frist Ende Juni endete und verlängert werden musste. An den Verhandlungen mit dem Iran nehmen Vertreter der fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrats – USA, Russland, China, Frankreich und Großbritannien – sowie Deutschlands teil.

Das angestrebte Abkommen sieht eine friedliche Nutzung der Nukleartechnologie im Iran vor, eine Entwicklung von Atomwaffen im Land soll verhindert werden.

Schwerwasserreaktor im iranischen Arak, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Schwerwasserreaktor im iranischen Arak, über dts Nachrichtenagentur