Atemnot durch Pollen

Foto: Apotheken-Umschau

Foto: Apotheken-Umschau

Umfrage: Drei von zehn Betroffenen haben bei Heuschnupfen auch asthmatische Symptome

Heuschnupfen ist alles andere als angenehm. Dies weiß jeder Betroffene. Laut einer repräsentativen Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“ gehören für drei von zehn (30,7 Prozent) dieser bedauernswerten Zeitgenossen auch Atembeschwerden und Asthmaanfälle zum Beschwerdebild.
Die meisten plagen allerdings „klassische“ Heuschnupfen-Symptome: 78,7 Prozent leiden unter Schnupfen, 75,1 Prozent unter juckenden, tränenden oder roten Augen und 64,7 Prozent unter Niesen. Weniger häufig nennen die Betroffenen Lid- und andere Schwellungen (29,1 Prozent), Juckreiz (28,2 Prozent), Ausschlag auf der Haut oder Hautrötungen (24,3 Prozent) und Husten (25,2 Prozent) als ihre typischen Beschwerden.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1.943 Frauen und Männern ab 14 Jahren, darunter 169 Personen, die nach eigenen Angaben unter Heuschnupfen/Blütenstauballergie leiden.

Anzeige