Arzt aus dem Kongo erhält Sacharow-Menschenrechtspreis 2014

Straßburg – Der Gynäkologe Denis Mukwege aus der Demokratischen Republik Kongo wird in diesem Jahr mit dem Sacharow-Preis für geistige Freiheit des Europaparlaments ausgezeichnet. Die Fraktionsvorsitzenden hätten sich einstimmig darauf geeinigt Mukwege für seinen Kampf für den Schutz von Frauen auszuzeichnen, erklärte Parlamentspräsident Martin Schulz. In einem von ihm gegründeten Krankenhaus in der kongolesischen Stadt Bukavu behandelt der 59-jährige Gynäkologe Frauen und Mädchen, die Opfer von sexueller Gewalt wurden.

Der mit 50.000 Euro dotierte Preis wird am 26. November in Straßburg übergeben. Das Europäische Parlament vergibt den Sacharow-Preis seit 1988 an Menschen oder Organisationen, die sich für Menschenrechte und Grundfreiheiten einsetzen. Im vergangenen Jahr wurde die Pakistanerin Malala Yousafzai für ihre Bemühungen im Bildungsbereich ausgezeichnet.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige