Arzneimittelausgaben steigen 2015 um über vier Prozent

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Ausgaben für Arzneimittel sind im vergangenen Jahr um 4,4 Prozent gestiegen. Das zeigen Hochrechnungen des Apothekerverbands ABDA, über die „Bild“ (Dienstag) berichtet. Danach gaben die gesetzlichen Krankenkassen für Medikamente im vergangenen Jahr 32,7 Milliarden Euro und damit 1,3 Milliarden Euro mehr als noch 2014 aus.

Für Impfstoffe stiegen die Ausgaben sogar um 11,1 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro. Verantwortlich für die Kostenexplosion sind laut ABDA „neu in den Markt eingeführte hochpreisige Medikamente“. Zwei Drittel des Umsatzwachstums bei den Impfstoffen seien dagegen auf Mittel gegen Masern sowie Kombinationspräparate gegen Tetanus, Diphtherie, Pertussis und Polio zurückzuführen, so die Apotheker.

Tabletten, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Tabletten, über dts Nachrichtenagentur