Argentinien: Mindestens zehn Tote bei schwerem Verkehrsunfall

Santiago del Estero – Bei einem schweren Verkehrsunfall im Nordwesten Argentiniens sind am Dienstag mindestens zehn Personen ums Leben gekommen sowie sechs weitere schwer verletzt worden. Bei dem Unglück nahe der Stadt Santiago del Estero war gegen 07:40 Uhr (Ortszeit) ein Bus frontal mit einem Tankwagen kollidiert, berichten örtliche Medien. Bei den meisten Opfern soll es sich um Lehrer handeln, die mit dem Bus auf dem Weg zu einer Weiterbildung waren.

Wie es zu der Kollision kam, blieb zunächst unklar.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige