Archiv von Hans Magnus Enzensberger geht ans Literaturarchiv Marbach

Leser mit Büchern, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Leser mit Büchern, über dts Nachrichtenagentur

Marbach – Das Archiv des Dichters und Schriftstellers Hans Magnus Enzensberger geht an das Deutsche Literaturarchiv Marbach. Der Bestand werde in den nächsten Jahren sukzessive übernommen und für die Forschung erschlossen. Er umfasst etwa 100 Archivkästen mit Manuskripten, Dokumenten und Materialien sowie seine Hand- und Arbeitsbibliothek, teilte das Literaturarchiv mit.

Hans Magnus Enzensberger wurde 1929 geboren und gilt als einer der bedeutendsten Schriftsteller und Intellektuellen der deutschen Gegenwartsliteratur. Er hat sich vor allem als literarischer Gesellschaftskritiker einen Namen gemacht. Für sein Werk wurde er unter anderem mit dem Georg-Büchner-Preis geehrt. Kulturstaatsministerin Monika Grütters (CDU) hat den Erwerb begrüßt: „Mit den einzigartigen Originalzeugnissen und Dokumenten von Hans Magnus Enzensberger gelangt ein großer literarischer Schatz in das Literaturarchiv Marbach. Enzensberger ist ein herausragender deutscher Autor, der seit den 50er Jahren wie kaum ein anderer das Literatur- und Geistesleben in Deutschland repräsentiert. Ich kann mir keinen besseren Ort für seine Bewahrung und Erforschung vorstellen als das Literaturarchiv Marbach, das weltweit ein Begriff für das literarische Erbe Deutschlands ist.“

Über dts Nachrichtenagentur