Arbeitsminister will Hartz-IV-Sanktionen auf den Prüfstand stellen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will die Hartz-IV-Sanktionen auf den Prüfstand stellen. „Wir müssen jede Sanktion einzeln überprüfen und gucken, ob sie notwendig ist“, sagte Heil dem „Tagesspiegel“ (Sonntagsausgabe). „Es gibt sinnvolle Sanktionen, aber auch solche, die überflüssig sind.“

Die Kürzungen bei den Kosten der Unterkunft sei ein Beispiel für eine überflüssige Sanktion: „Das versetzt viele Menschen in Angst.“ Für den Unmut vieler Hartz-IV-Empfänger zeigte Heil Verständnis: „Viele Betroffene haben das Gefühl, dass sie in diesem System nicht fair behandelt werden. Wenn Menschen sich herumgeschubst fühlen, ist das nicht gut“, sagte er.

Hubertus Heil, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Hubertus Heil, über dts Nachrichtenagentur