Arbeitgeberpräsident will Alternativangebot für Siemens-Mitarbeiter

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Im Streit um drohende Standortschließungen bei Siemens verwahrt sich der Präsident der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), Ingo Kramer, gegen pauschale Managerschelte. Ein Konzern müsse auf veränderte Marktbedingungen reagieren, sagte Kramer dem „Handelsblatt“ (Freitagausgabe). „Eine Möglichkeit, die ein Konzern immer hat, ist, freie Stellen an anderen Standorten und in anderen Bereichen anzubieten.“

Das setze aber die passende Qualifikation und zuweilen Mobilität voraus. „Ich gehe davon aus, dass Siemens solche Angebote macht“, sagte der Arbeitgeberpräsident.

Siemens, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Siemens, über dts Nachrichtenagentur