Arbeitgeberpräsident rechnet mit steigender Lebensarbeitszeit

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die deutsche Wirtschaft dringt auf eine Verlängerung der Lebensarbeitszeit. „Betrachtet man die Alters- und Gesundheitsentwicklung, dann werden wir als Gesellschaft den Belastungen des Arbeitsmarkts immer länger Stand halten können“, sagte Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer den Zeitungen der „Funke-Mediengruppe“. „Wir müssen uns darauf einstellen, dass wir irgendwann nicht mehr mit 67 Jahren in Rente gehen können. Das Arbeitsleben wird länger gehen müssen, sonst bricht am Ende das System zusammen.“

Senioren in einer Fußgängerzone, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Senioren in einer Fußgängerzone, über dts Nachrichtenagentur