Apfeltrach – 70-jähriger Unterallgäuer tödlich verunglückt

Lkrs. Unterallgäu/Apfeltrach | 17.01.2012 | 12-0117

notarzt-tre2Ein Sturz von einer Zugmaschine endete am Dienstagmittag, 17.01.2012, für einen 70-jährigen Unterallgäuer tödlich. Der Senior war mit zwei anderen Männern am Dienstag in einem Waldstück bei Waldarbeiten. Nachdem die Männer gegen Mittag mit ihren Arbeiten fertig waren, fuhren sie zu Dritt mit einer Zugmaschine nach Hause. Kurz nach 13.30 Uhr wollte dabei der 58-jährige Fahrer des Traktors von einem Feldweg nach links auf einen geteerten Weg in Richtung Apfeltrach einbiegen. Bei diesem Abbiegevorgang stürzte der 70-Jährige, der zuvor seitlich auf einer Sitzgelegenheit über dem linken Hinterreifen gesessen war von der Zugmaschine herab. Der Mann, der zuerst gegen den Traktor und dann auf den Boden prallte, zog sich bei dem Sturz schwere Kopfverletzungen zu. Obwohl er von seinen Begleitern umgehend reanimiert wurde, konnte der von anderen Waldarbeitern verständigte Notarzt nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die Sachbearbeitung wurde von der Polizeiinspektion Mindelheim übernommen. Der Grund, warum der Mann von seiner Sitzgelegenheit stürzte, ist bisher unbekannt.

Anzeige