Anteilnahme nach Anschlägen in Brüssel

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Nach der Anschlagsserie in Brüssel haben am Dienstag in Berlin Menschen ihre Anteilnahme ausgedrückt: Vor der belgischen Botschaft legten sie Blumen und Kränze nieder. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel zeigte sich bestürzt. „Das Entsetzen ist ebenso grenzenlos wie die Entschlossenheit, den Terrorismus zu besiegen“, sagte Merkel in Berlin.

Deutschland werde „in jeder Weise“ mit der belgischen Regierung und den Sicherheitskräften zusammenarbeiten, „um die Schuldigen für die heutigen Verbrechen zu finden, sie festzusetzen und zu bestrafen“. Außenminister Frank-Walter Steinmeier erklärte, Europa stehe „in diesen schweren Stunden“ solidarisch zusammen. „In Gedanken sind wir bei unseren belgischen Nachbarn. Den Opfern und ihren Angehörigen gilt unser tief empfundenes Mitgefühl“, sagte er. Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) sprach von einem „schwarzen Tag für Europa“. Bei den Angriffen auf den Flughafen und auf eine Metro-Station in der belgischen Hauptstadt waren ersten Angaben zufolge mindestens 30 Menschen getötet und über 200 verletzt worden. Die Terrormiliz „Islamischer Staat“ bekannte sich zu den Attentaten.

Belgische Botschaft in Berlin am 22.03.2016, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Belgische Botschaft in Berlin am 22.03.2016, über dts Nachrichtenagentur